Termin: 04/06/2019 - 18:30 bis 22:30 Uhr

Ort: Restaurant Briuni
Blumauergasse 4, 1020 Wien

Menschen und Gebäude beeinflussen einander – die gebaute Umwelt wirkt auf Gesundheit, Wohlbefinden und die Akzeptanz von Gebäuden. Bautechnische und humanwissenschaftliche Disziplinen betrachten meist isolierte Aspekte dieser Wechselwirkung.

Im Projekt Gebäudesoftskills wurden unter der Leitung des Departments für Bauen und Umwelt der Donau-Universität Krems zwei Jahre lang wissenschaftliche Ergebnisse und Know-how von 40 Institutionen vernetzt und zusammengeführt.

Co-Projektleiterin und Forscherin Christina Ipser und projektbeteiligte Unternehmenspartnerin Bettina Hartung geben als Referentinnen einen Einblick in die Inhalte und Ergebnisse dieses überaus spannenden Projekts.

Bettina Hartung ist seit 2012 EWMD-Mitglied und mit ihrem eigenen Architekturbüro in Wien u.A. auf barrierefreies Bauen spezialisiert. Sie hat sich in den letzten Jahren in intensiven Fortbildungen und als Projektpartnerin der Donau-Universität Krems mit dem Thema des Vortrags auseinandergesetzt.

Christina Ipser ist Architektin und seit 2008 in der Forschung tätig. Seit 2012 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Donau-Universität Krems und befasst sich dort in Forschung und Lehre schwerpunktmäßig mit nachhaltigem und klimagerechtem Bauen, Lebenszykluskosten von Gebäuden und den komplexen Mensch-Gebäude-Wechselwirkungen.

Gäste sind bei dieser Veranstaltung herzlich willkommen.
Der offizielle Start des Vortrags ist um 19:30 Uhr.

Zwecks besserer Planung melden Sie sich bitte an!