Termin: 10/09/2020 - 18:30 bis 22:30 Uhr

Ort: "Vino", Lichtenfelsgasse 3, 1010 Wien (U2, 1,2,D in den Rathausarkaden)x

Der offizielle Beginn ist um 19:30 Uhr. Gäste sind ab 19.30 herzlich willkommen.
Zwischen 18.30 und 19.30 findet das vorgelagerte interne Treffen nur für EWMD-Mitglieder statt.

Wegen der Corona-bedingt limitierten Plätze melden Sie sich bitte verbindich an!

Mit ihrer Dissertation "Die neoliberale Domestizierung des Subjekts" hat Gabriele Michalitsch ihren Forschungsschwerpunkt sowie ihre Haltung deutlich markiert: Kritik am Neoliberalismus, der Zusammenhang zwischen Politik und Wirtschaft und die Rolle der Frau in diesem System stehen im Zentrum ihrer Forschungs- und Lehrtätigkeit. "Marktförmige Männlichkeit - häusliche Weiblichkeit"  und Wider die "starken Männer" - werdet FeministInnen! lauten die plakativen Überschriften zweier Artikel, in denen sie ebenso streitbar wie klar und prägnant ihre Thesen und Schlussfolgerungen als Gastautorin und Interviewpartnerin darlegt. "Hochgradig kontrolliert, entgrenzt, prekär"  lautete 2019 ihre Antwort auf die Semesterfrage der Uni Wien, wie wir in Zukunft arbeiten werden.
Wir freuen uns sehr, dass sie mit ihrem kritischen Geist und ihrem Esprit bei EWMD mit einem Impulsvortrag zu Gast ist und uns für Fragen und Diskussion zur Verfügung steht.