EWMD Mitgliedschaft

EWMD ist ein Branchen übergreifendes Netzwerk für weibliche Führungskräfte und Expertinnen.

Welches Anforderungsprofil & welche Aufnahmekriterien gibt es?

1. Zumindest erste Erfahrung mit Fach- oder Führungsverantwortung

Damit meinen wir einerseits Verantwortung für MitarbeiterInnen, Teams, Abteilungen, andererseits Verantwortung für Aufgaben in der Rolle der Fachexpertin. Unternehmerinnen bzw. freiberuflich Selbstständige sind in dieser Definition ebenso erfasst wie z.B. Projektmanagerinnen oder Wissenschaftlerinnen und Künstlerinnen.

2. Frauenpolitisches Bewusstsein

Damit meinen wir Bewusstsein für und Wissen um Phänomene, Fakten und Zusammenhänge, denen Frauen immer wieder begegnen, wenn sie Fach- und Führungspositionen einnehmen, wie z.B. die sog. Gläserne Decke, geringere Repräsentation von Frauen in bestimmten Branchen und Tätigkeitsfeldern, Gender Pay Gap, Unconscious Bias sowie spezifische Rollenmuster und -erwartungen, denen Frauen ausgesetzt sind, und zu denen sie sich individuell verhalten müssen.

3. Bereitschaft, im Netzwerk an der Veränderung dieser Bedingungen mitzuwirken

Damit meinen wir die Bereitschaft, sich im Netzwerk aktiv zu engagieren, zu Zielen von EWMD Austria bzw. Zielen im Regional Chapter beizutragen, darin Aufgaben zu übernehmen und an der Weiterentwicklung von EWMD – auch auf internationaler Ebene – aktiv mitzuwirken.

EWMD Events

Besuchen Sie ein paar Clubabende!

Erleben Sie den Nutzen unseres Frauennetzwerks

  • z.B. bei den örtlichen monatlichen Clubabenden mit internen und externen Inputs/Vorträgen, mit Exkursionen zu Unternehmen, zu Ausstellungen oder spannenden Events ...
  • z.B. bei gemeinsamen Seminaren oder Webinaren, die allen Mitgliedern offen stehen,
  • z.B. in einem bestehenden Mentoring-Programm als Mentee oder Mentorin (weitere geplant),
  • z.B. in Power Teams, die in kollegialer Beratung über 1 Jahr hinweg ihre Ziele verfolgen,
  • z.B. auf jährlichen Learning Journeys, wo wir im jeweiligen Land hinter die Kulissen schauen und vor Ort Frauen treffen, die sich in Wirtschaft, Politik, Wissenschaft, bei zivilgesellschaftlichen Initiativen und in NGOs engagieren,
  • z.B. bei der jährlichen internationalen Konferenz oder den jährlich stattfindenden 2-tägigen Bodenseegesprächen mit Mitgliedern aus AUT, D und CH.